Karate

Karate als Breitensport

* Herzlich Willkommen bei der Karateabteilung des ETuS Rheine **

Karate als Breitensport beinhaltet viele Aspekte. Neben Kraft und Ausdauer werden auch die motorischen Fähigkeiten und die Koordination geschult. Beim Karate geht es nicht nur um körperliche Stärke. Es werden neben den traditionellen Elementen, auch Moderne aus den Bereichen Tai-Chi, Yoga und der Physiotherapie in das Training eingebracht. 

Karate ist für jede Altersgruppe geeignet.

Aktuelles

15.01.2018

Neujahrslehrgang mit Fritz Nöpel

12.12.2017

Jahresabschlusstraining

07.04.2017

Ein neues Dojo am Rodelweg in Rheine

Karate für Kinder beim ETuS

Das Kindergarten- und Grundschulalter ist eine wichtige Stufe sowohl für die geistige als auch die körperliche Entwicklung von Kindern. Karate für Kinder kann ein wichtiger Bestandteil zur Persönlichkeitsentwicklung sein. 

Neben dem interdisziplinären Aufwärmen und der anschließenden Gymnastik werden die Grundtechniken des Karates vermittelt. Die Techniken fördern ein gesundes Selbstbewusstsein, sie verhelfen zu einer besseren Konzentration und verschaffen ein angemessenes Durchsetzungsvermögen. Die Kinder sollen sich für den Alltag gestärkt fühlen und selbstbewusst auftreten können. 

Die Basis für unser Kinderkarate stellen kindgerechte Spiele, Geschicklichkeit fördernde, aber auch kräftigende Übungen dar. Auf dieser Grundlage werden die Karate-Techniken aufgebaut. Darüber hinaus lernen die Kinder respektvoll mit Ihren Mitmenschen umzugehen und hilfsbereit zu sein.

Der Spaß am Karate als Sport muss bei den Kindern an erster Stelle stehen. Denn nur mit Spaß lassen sich positive Erfolge erzielen.

Das Jugend- und Erwachsenentraining

Das besondere am Jugend- und Erwachsenentraining ist das gezielte ausarbeiten von Fähigkeiten, die unter anderem in die gezielte Selbstverteidigung integriert werden. Es werden Stärke und Kraft trainert, damit sich die Sportler auf der Straße angemessen verteidigen können.

Aber nicht nur die Selbstverteidigung spielt bei uns eine große Rolle, sonden auch das traditionelle Karate. Der respektvolle Umgang untereinander ist für uns selbstverständlich. Mit Spaß am Training erlernen die Sportler die Karatekunst.

Durch unsere Stilrichtung  Goju-Ryu fließt nicht nur die Kraft und Schnelligkeit (Go), sondern auch die Entspannung und Ruhe (ju) in unser Trainingsprogramm mit ein. Durch unsere kleinen Trainingsgruppen und unsere Vielzahl an Trainingszeiten bieten wir jedem ein umfangreiches Trainingsprogramm. Wenn Sie Interesse an Selbstverteidigung und an der Tradition des Karates haben, würden wir uns sehr über Ihren Besuch freuen.

Karate als Familiensport

Viele der bei uns Trainierenden fangen zuerst alleine an. Oftmals beginnen zuerst die Kinder mit dem Sport und die Eltern schauen zu. Durch das vielschichtige Training und die Erwachsenen, die bereits mit Ihren Kindern bei uns trainieren, sehen die Eltern wie schnell Erfolge zu erzielen sind und dass es auch für sie der richtige Sport ist.

Wir sind Stolz auf unsere zahlreichen Familien, die zusammen den Weg des Karates gehen. Dabei können Sie sich gegenseitig unterstützen und Zeit zusammen verbringen. Natürlich freuen sich die Kinder über Spiele, bei denen sie ihre Eltern herausfordern dürfen. Sie testen so ihre Grenzen und können sich in einem familiären Umfeld behaupten.

Besonders für zurückhaltene Kinder ist die Unterstützung von Seiten der Familie wichtig. Sie können sich an Ihren Eltern orientieren und wachsen so durch das Vorbild ihrer Eltern leichter in den Kampfsport rein.

Karate für Frauen

Kampfsport ist schon längst kein reiner Männersport mehr. Immer mehr Frauen ballen die Fäuste und üben sich in effektiven Tritten. Schließlich macht Kampfsport nicht nur den Kopf frei, sondern ist auch extrem effektiv. Durch Tritte, Schläge und Würfe wird der ganze Körper trainiert. Außerdem steigert Kampfsport das Selbstbewusstsein. 

Ob es nun mehr die fließenden, harmonischen Bewegungen sind oder knallharte Schläge, für diese Sportart ist es ganz egal, wie muskulös oder durchtrainiert Sie sind. 

Gerade als Frau sollte man wissen, worauf es bei einer sinnvollen Selbstverteidigung ankommt, um den Gegner nicht unnötig aggressiv zu machen. Jede Frau sollte sich auf den Straßen sicher fühlen und dies geht nur über dauerhaftes Training der Angriff- und Abwehrtechniken. 

Seien Sie kein Opfer - Verteidigen Sie sich richtig!