03.05.2022

Ulrich Mensing lädt Ukrainer zum Boxen ein

"Sport spricht alle Sprachen“. Das sagt Ulrich Mensing vom ETuS Rheine und spricht damit zurzeit insbesondere Ukrainer an, die in Rheine sind. Ulrich Mensing ist beim ETuS-Abteilungsleiter Boxen und nimmt selber regelmäßig am Training teil. Mit seinen mittlerweile 61 Jahren weiß er wovon er spricht. „Die Faszination ist, dass man beim Boxen sowohl etwas für den Kopf als auch für den Körper tut,“ erklärt er. Sprachliche Barrieren, so Mensing, kennen wir nicht. Es gibt Hilfe über Handy und noch einfacher: Die Trainingsanleitung ist eindeutig. Einfach nachmachen, so seine Empfehlung.

 

Zurzeit nimmt bereits ein Junge aus der Ukraine am Boxtraining teil. Das brachte Ulrich Mensing auf die Idee, mehr Werbung für diesen Sport zu machen. „Denn“, so der ETuSler, „neben der Tatsache, dass diese Sportart nicht nur Koordination, Kraft, Ausdauer und Geschwindigkeit trainiert geht es insbesondere auch um die Steigerung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls“. Das, so der Abteilungsleiter, halte er für sehr wichtig für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Teilnehmen können alle Altersgruppen und Geschlechter. Auch sei der Boxsport in der Ukraine ähnlich bekannt und genieße den gleichen Stellenwert wie Fußball in Deutschland.

 

Das Boxtraining findet in der ETuS-Halle an der Lindenstraße 43 immer montags, donnerstags und freitags von 18:10 bis 20 Uhr statt. Einfach mal vorbeikommen und kostenlos zweimal schnuppern, so Mensing. Auch gebe es die gute Möglichkeit der finanziellen Hilfe über die Münsterland-Karte.

27.07.2021

BEWEGTE BILDER AUS DER BOXABTEILUNG

Wie wir finden - sehr COOL

Video starten

21.07.2021

BEWEGTE BILDER AUS DER BOXABTEILUNG - die Zweite

Ebenfalls sehr cool geworden

Video starten

  • 1